Berichte



Deutsch-Französischer Partnerschaftskreis Kamp-Bornhofen / Urzy
Herbstwanderung 2017

„Man hätte heute nichts besseres machen können,“ bemerkte ein Mitglied des Partnerschaftskreises gegen Ende der Wanderung. Und es hatte Recht! Die diesjährige Herbstwanderung des Deutsch-Französischen Partnerschaftskreises war Genusswandern in Perfektion. Mit dem Zug um 10.16 Uhr fuhren wir nach St.Goarshausen. Dort nutzten wir die Wartezeit auf den Bus zur Loreley zu einem Spaziergang entlang des Rheinufers bis zum Marktplatz.
Vom Marktplatz aus brachte uns der Shuttlebus zur Haltestelle am Besucherzentrum auf der Loreley. Am Eingang des Weinlehrpfades überraschte uns ein Hinweisschild auf einen außerplanmäßigen Ausschank von Federweisem und Wein der Winzergenossenschaft Loreley/Bornich in ihrer Hütte am Weinlehrpfad. „Da machen wir eine kleine Rast,“war man sich sofort einig. Mit leckerem Federweisen und Grauburgunder stärkten wir uns für den weiteren Weg und bewunderten den herrlichen Ausblick auf den Rhein.Teilweise hing nochNebel über dem Rheintal, teilweise schien schon die Sonne und zauberte tolle Lichtstimmungen. Der nächste fantastische Blick bot sich uns vom Aussichtstempelchen am Spitznack auf den Loreleyfelsen und die sieben Jungfrauen bei Oberwesel. Vorbei an der „Rheinsteigrast“ auf dem Leiselfeld wanderten wir nun in Richtung Bornich, immer wieder den Rhein im Blick.
Um die Mittagszeit meldete sich der Hunger und wir legten an der Bornicher Grillhütte eine kurze Rast ein. Von Bornich aus ging es nun vorbei am Winzerkeller in Richtung Dörscheid mit Aussicht auf zahlreiche Dörfer links und rechts des Rheins. In Dörscheid bot sich der Landgasthof Blücher für eine kleine Kaffepause an, bis wir den Abstieg nach Kaub in Angriff nahmen, einen recht schmalen Felsenpfad mit unzähligen wunderschönen Ausblicken auf die Rheinlandschaft. Schließlich kehrten wir in Kaub in „Däuwels Küch“ ein,und hatten dort bei gutem Wein und leckerem Essen einen gelungenen Abschluss eines herrlichen Wandertages. .